Eine Frau telefoniert.

Für Ihre Fragen

Ihr Kontakt zu uns

Wir beraten und helfen weiter

Die wichtigsten Fragen zu Symbioflor®1 und Symbioflor®2

Die Symbioflor-Produkte haben insbesondere nach Kühlschranklagerung eine relative hohe Oberflächenspannung, die das Tropfen der Suspension erschweren kann.

Unter Beachtung folgender Punkte, ist ein Tropfen und Dosieren des Produktes in der Regel gut möglich:

  • Die in Symbioflor 1 und 2 verwendeten Tropfeinsätze sind sogenannte Randtropfer, weshalb die Flasche zum Dosieren schräg gehalten werden muss (Tropfen treten aus den 4 randständigen Löchern aus, während über das Loch in der Mitte (Luftrohr) die Belüftung der Flasche beim Abtropfen erfolgt).

  • Flasche nach dem Schütteln und vor dem Öffnen kurz mit dem Flaschenboden auf eine feste Oberfläche (z.B. Tisch) aufstoßen. Dadurch wird das mittelständige Luftrohr von Flüssigkeit befreit.

  • Flasche zum Tropfen schräg halten (ca. 45°-Winkel) und kurz anrucken bzw. mit dem Finger auf den Flaschenboden klopfen.

  • Die Geschwindigkeit des Tropfens lässt sich durch mehr oder weniger Schräghaltung der Flasche variieren.

Symbioflor®1 und 2 werden aseptisch hergestellt und enthalten keine Konservierungsmittel. Aufgrund einer möglichen Kontamination der Produkte nach dem Öffnen ist der Einsatz einer Pipette zur Dosierung nicht zu empfehlen.

Symbioflor®1 und 2 werden aseptisch hergestellt und enthalten keine Konservierungsmittel, da diese den in den Produkten enthaltenen Bakterien (Wirkstoff) schaden würden.

Nach dem Öffnen des Produktes verringert die Kühlschranklagerung das Risiko des Anwachsens von Fremdkeimen bzw. Verunreinigungen, die während der Verwendung durch den Kunden eingebracht werden können. Es ist somit unbedingt auf eine sorgfältige Handhabung (siehe Gebrauchsinformation) zu achten.

Um das Einbringen von Kontaminationen aus der Umgebung in das Produkt zu vermeiden, beachten Sie bitte folgende Empfehlungen:

  • Tropfeinsatz sowie Innenseite der Schraubkappe nicht berühren

  • Flasche zur Entnahme der Tropfen nur kurz öffnen

  • Flasche nach Gebrauch sofort gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Eine Studie zur Überlebensfähigkeit der Wirkstoffe unserer Produkte Symbioflor 1 (Ent. faecalis ) und Symbioflor 2 (E. coli ) im Gastrointestinaltrakt sowie deren Besiedelung des Intestinaltraktes, an der die Fa. SymbioPharm beteiligt war und deren Ergebnisse 2017 im Journal „Advances in Biotechnology & Microbiology“ publiziert wurden, belegt, dass sowohl die Zellen von Enterococcus faecalis als auch die Zellen von Escherichia coli in der Lage sind, den Gastrointestinaltrakt des Menschen zu überleben und den Intestinaltrakt zu besiedeln.

Das „Gurgeln“ mit dem Produkt wäre die optimale Anwendungsweise. Insgesamt kommt es auf einen möglichst langen Schleimhautkontakt des Produktes an, wobei der Kontakt im Bereich des Rachens optimal ist. Wenn Gurgeln nur erschwert möglich ist, sollte das Produkt vor dem Schlucken möglichst lange im Mund behalten werden.

Generell dürfen Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. auf der Flasche angebenen Verfalldatum nicht mehr verwendet werden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Kontakt

Unser Service-Center nimmt Ihren Anruf entgegen und bearbeitet Ihre Anfragen. Eine Nummer für Patienten, Tierhalter, Ärzte, Apotheken und Geschäftspartner und alle, die Interesse an unseren Produkten haben.

So erreichen Sie uns

Unser Service-Center erreichen Sie unter:

(+49) 02772 981 - 300
Montag - Freitag von 08:00 - 16:00 Uhr

Jederzeit gern per Email: info@symbio.de

Meldung von Nebenwirkungen

Bitte melden Sie Nebenwirkungen zu den Produkten Symbioflor®1, Symbioflor®2 an folgende Adresse: pv-info@symbio.de

Meldungen zu unseren Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika richten Sie bitte an folgende Adresse: nem-info@symbiopharm.de

SymbioPharm
Volltextsuche innerhalb der Webseite: