Informationen zum SymbioKongress 2021

Werbebanner für den 4. SymbioKongress 2021.

Die Aufzeichnung aller Vorträge des SymbioKongresses vom 27. November 2021 unter dem Titel „Das menschliche Mikrobiom - Vom Modellsystem in den Weltraum“ können Sie nachschauen, wenn Sie sich per DocCheck-Login auf https://www.symbiopharm.de/fachkreise in unseren Fachbereich eingewählt haben.

Sind Sie bereits im Fachbereich eingeloggt, finden Sie den SymbioKongress 2021 unter Aktuelles als Titel gelistet.

Das erwartet Sie:

Kapitel 1: Begrüßung & Einleitung: Menschen mit Bakterien heilen

Dr. Volker Rusch, Alte Universität Herborn, Institut für Integrative Biologie sowie Gründer und Geschäftsführer der SymbioPharm GmbH, eröffnet als Schirmherr den Online-Kongress und führt mit bewegenden Worte in die Veranstaltung ein.

Kapitel 2: Modellsysteme des menschlichen und tierischen Darms

Professor Dr. Stefan Pelzer, Head of Biotechnological Innovation der Nutrition & Care Evonik AG, erläutert zuerst die Bedeutung des Mikrobioms für die Darmgesundheit. Das gilt nicht nur für den Menschen, sondern auch für Tiere. Nutztiere stehen dabei besonders im Fokus. Da zahlreiche Faktoren wie Futter, die Umgebung, Alter und auch Stress auf das Mikrobiom und seine Zusammensetzung einwirken, sind Standardisierungen notwendig.

Kapitel 3: Diabetes Prävention in Deutschland – Fact or Fiction?

Ist Diabetes-Prävention Fakt oder Fiktion? Unter dieser Überschrift gibt Prof. Dr. Peter Schwarz, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden, einen lebendigen Überblick über die Zusammenhänge zwischen Darm-Mikrobiom und Diabetes. Seine Arbeit beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie man Diabetes verhindern kann. Dafür arbeitet er auch an digitalen Hilfsmitteln.

Kapitel 4: Probiotika und Präbiotika in Extremsituationen

Professor Dr. Martina Heer, IU Internationale Hochschule Campus Bad Reichenhall & Institut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften der Universität Bonn, entführt ihre Zuhörer ins All. Für sie sind Weltraummissionen mit früheren Expeditionen auf Segelschiffen vergleichbar. Während aber früher Mangelernährung typisch war, will man heute eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen gewährleisten.

Kapitel 5: Mikrobiom bei Erkrankungen

Professor Dr. Markus Egert, Fakultät Medical and Life Sciences vom Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen, gibt einen beeindruckenden Überblick darüber, wie der Darm und seine Mikrobiota über verschiedene Achsen mit dem restlichen Körper zusammenhängen. Bakterien im Darm haben Fernwirkungen, so Professor Eger. Zahlreiche Erkrankungen sind mit einem veränderten Mikrobiom assoziiert.

Kapitel 6: Mikrobiom bei Parkinson und Möglichkeiten der positiven Beeinflussung

Professor Dr. Karl-Herbert Schäfer, Hochschule Kaiserslautern, forscht seit über 30 Jahren am Darmmikrobiom. Damit gehört er zu den wegweisenden Pionieren der Mikrobiomforschung, die sich wie die SymbioPharm GmbH, bereits vor dem „Hype“ rund um die Darmmikrobiota mit dem Darm und seinen Bakterien fundiert beschäftigten.

Kapitel 7: Zusammenfassung und Diskussion

Dr. Jürgen Eck, SymbioPharm GmbH, leitet eine halbstündige Diskussion zum Thema Mikrobiom. Zur Sprache kommt, warum sich plötzlich ein Hype um das Thema Mikrobiom und Probiotika entwickelt hat. Auch ein Ausblick auf die Zukunft wird gewagt.

Volltextsuche innerhalb der Webseite: