Hat Ihr Vierbeiner Durchfall? Blähungen? Oder verliert an Vitalität?

Genau wie beim Menschen hängen auch bei Hund und Katze eine ganze Reihe von Erkrankungen und mangelndes Wohlbefinden mit einer veränderten Darmflora zusammen. Futterumstellungen, Infektionen, Behandlungen mit Antibiotika oder Wurmkuren, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Stress können die Darmflora unserer Vierbeiner aus dem Gleichgewicht bringen.

Ein gesunder Darm mit einer intakten Darmflora schützt und erhält unsere Gesundheit – das gilt auch für unsere Hunde und Katzen. Denn im Darm liegt das Zentrum des Immunsystems, viele Bakterien leben und arbeiten dort: Sie produzieren wichtige Vitamine, fördern Stoffwechselleistungen, verdauen Nahrungsbestand­teile vor und regen die Darmmotorik an. Mit und durch die natürlichen Bakterien im Darm lernt das Immunsystem zwischen Freund und Feind zu unterscheiden und sich auf den Ernstfall einer Infektion vorzubereiten. Ohne Darmbakterien wäre ein gesundes Leben also undenkbar.


Sie haben eine Frage zur Darmgesundheit Ihres Vierbeiners?

Rufen Sie unsere kostenlose Tierarztberatung unter 02772 / 981-130 an: Die Hotline ist immer montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr für Sie besetzt.

Probleme mit Maul, Darm & Co?

Auch wenn das Futter noch so lecker schmeckt, für den Körper von Hund und Katze bedeutet Fressen Arbeit und das über mehrere Stunden. Die Verdauung beginnt schon mit dem ersten Bissen im Maul und endet mit dem Kotabsatz. Dazwischen kann einiges schief gehen und es können die verschiedensten Erkrankungen entstehen.

Wir stellen Ihnen unter Maul, Darm & Co. verschiedene Erkrankungen vor, die die Verdauung direkt oder indirekt beeinflussen können.

Bakterien als Freund und Helfer

Bei Problemen mit der Verdauung oder dem Immunsystem helfen Ergänzungsfuttermittel mit natürlichen Darmbakterien der Darmflora auf den Sprung.

Mit den in SymbioPet® und SymbioPet® dog enthaltenen natürlichen Darmbakterien unterstützen wir seit fast 15 Jahren wichtige Darmfunktionen und Prozesse in jeder Lebensphase des Tieres.

Zusätzlich enthalten beide Produkte prebiotische Ballaststoffe. Prebiotika sind nichtverdauliche Nahrungsbestandteile, die den Dünndarm unverändert passieren und im Dickdarm den nützlichen Bakterien als Nahrung dienen und so eine gesunde Darmflora fördern.
Im Fall von SymbioPet® ist es das wasserlösliche Inulin, das besonders Bifidobakterien als Energiequelle nutzen.
SymbioPet® dog enthält Mannano-Oligosaccharide aus der Zellwand von Hefen.