Wenn der Hund nicht nur aus dem Maul knurrt

Magen-Darm-Probleme beim Hund

Sind zu wenig nützliche Bakterien im Verdauungstrakt vorhanden oder besteht ein Ungleichgewicht der verschiedenen Bakterienarten im Darm werden Magen-Darm-Probleme begünstigt. Durchfall ist eines der häufigsten Symptome bei Problemen des Verdauungstraktes. Welche Symptome lassen noch auf eine Magen-Darm-Problematik schließen?

 

Typische Symptome bei Magen-Darm-Problemen:

  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Blähungen mit und ohne Pupsen
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Mattigkeit
  • Abmagerung

Die Ursachen, die zu einer bakteriellen Fehlbesiedelung des Darmes bzw. zu einem Ungleichgewicht der Bakterienarten führen können sind vielfältig. 

 

Ursachen für die Störung einer natürlichen Darmflora:

  • Fehlbesiedelung des Darmes schon während Geburt und Säugephase / im Welpenalter
  • Antibiotika und andere Medikamente (z.B. Schmerzmittel)
  • Fehler bei der Fütterung (falsches / nicht bedarfsgerechtes Futter, minderwertiges / verdorbenes Futter)
  • Aufnahme von Allergenen (Futtermittelunverträglichkeiten bzw. – allergien)
  • Umweltbelastungen, Aufnahme von Schadstoffen
  • Infektionen (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten)
  • Schneefressen / Pfützentrinken / Brackwasser, Meerwasser
  • Organische Probleme (z.B. Bauchspeicheldrüsenentzündung)
  • Tumore
  • Vergiftungen
  • Stress