Tipps für ein gesundes Hunde- und Katzenleben

Diese guten Vorsätze tragen zur Gesundheit von Hund und Katze bei:

  • Besuchen Sie mit Ihrem Vierbeiner regelmäßig den Tierarzt: Routinemäßige Kontrollen und Vorsorgeuntersuchungen verhelfen zu einem längeren Leben. Nur so kann der Tierarzt beginnende Alterserkrankungen wie Arthrose, Nierenschwäche oder Herzerkrankungen früh erkennen und wenn nötig, entsprechende Therapien einleiten.
  • Denken Sie auch an individuell abgestimmte antiparasitische Behandlungen – gegen Würmer, Flöhe, Zecken und Mücken – und an eine anschließende Darmstärkung nach der Wurmkur.
  • Passen Sie die Nahrung von Hund und Katze von Zeit zu Zeit an: Mit Alter und Gewicht ändern sich die Bedürfnisse.
  • Die tägliche Reinigung des Katzenklos ist das A und O für ein zufriedenes und gesundes Katzenleben (auch bei Freigängern).
  • Achten Sie darauf, Ihren Hund beim Gassi-Gehen nicht alles fressen zu lassen – so bleibt sein Bauchgefühl gut.
  • Lassen Sie Hund und Katze nicht aus Oberflächenwasser oder aus Toiletten trinken: Hier besteht akute Bakteriengefahr.
  • Frischen Sie das Trinkwasser 1-2 Mal täglich auf.
  • Achten Sie auf die Zahngesundheit Ihres Tieres. Die beste Zahnpflege ist wie bei uns das tägliche Zähneputzen: Spezielles Trockenfutter, Kau-Leckerlis und sogar Hundezahnbürsten unterstützen die Zahnpflege.
  • Schenken Sie dem Bett Ihres Vierbeiners die gleiche Aufmerksamkeit wie Ihrem und waschen Sie Hunde- und Katzendecken regelmäßig.
  • Sorgen Sie für viel Ausgleich und Bewegung für Körper und Seele Ihres Lieblings – es wird auch Ihnen gut tun.