Fit in den Frühling

Frühjahrsmüdigkeit

Frühjahrsmüde? Kein Wunder, stecken uns doch die dunklen Tage, häufigen Infekte und der einseitige Speiseplan noch in den Knochen.

Statt mit der Natur und der Sonne aufzublühen, sinkt unser Blutdruck und wir fühlen uns schlapp. Der Körper kann ein paar Anläufe brauchen, um die Produktion des Schlafhormons Melatonin einzustellen – und stattdessen das Glückshormon Serotonin auszuschütten. Bis der Körper vollkommen aus dem Winterschlaf erwacht, kann bis zu einem Monat vergehen.

 

Frühjahrsmüdigkeit adé – mit diesen Tipps sagen Sie ihr den Kampf an:

  • Bewegen Sie sich viel an der frischen Luft – das aktiviert den Stoffwechsel und regt den Kreislauf an.
  • Tanken Sie Licht und Sonne – das hilft dem Körper dabei, das Glückshormon Serotonin zu produzieren und Energie zu sammeln.
  • Essen Sie viel frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte – dadurch erhalten Sie viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
  • Nehmen Sie lieber mehrere kleinere Portionen zu sich – dadurch steckt der Körper nicht so viel Energie in die Verdauung.
  • Trinken Sie viel – das gleicht den Flüssigkeitsverlust durch steigende Temperaturen und mehr Bewegung aus. Außerdem können so Abbauprodukte des Stoffwechsels besser abtransportiert werden.