Mikronährstoffe und Immunsystem

SymbioVital® Sport enthält verschiedene Mikronährstoffe, die für ein funktionierendes Immunsystem wichtig sind.

Vitamin B-Komplex für den Energiestoffwechsel

B-Vitamine sind an vielen Reaktionen im Körper beteiligt. Sie unterstützen den Energiestoffwechsel und vermindern Müdigkeit und Erschöpfung. Außerdem fördern sie die Bildung roter Blutkörperchen und unterstützen das Immunsystem während sportlicher Belastung. SymbioVital SPORT enthält die Vitamine B2, B6, B9 und B12 in hoher Konzentration.

Die Vitamine B2 und B6 sind für die Zellteilung und das Zellwachstum wichtig. Vitamin B6 fördert die Differenzierung bestimmter Abwehrzellen - der T-Lymphozyten. Das Vitamin spielt außerdem eine entscheidende Rolle bei der Bildung des Botenstoffes Interleukin-2, der an der Regulation des Immunsystems beteiligt ist. Ein Vitamin B6-Mangel beeinträchtigt die Immunfunktion.

Vitamin B2 sorgt für eine schnelle Erneuerung von Zellen und Geweben. Das Vitamin B2 ist für die Energieproduktion im Körper wichtig: es fördert die Umsetzung von Zucker und Fetten in Energie. Das macht es besonders wertvoll für Sportler mit einem hohen Energieumsatz. Jede Portion SymbioVital® Sport enthält 20 mg Vitamin B6, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Vitamin B12 und Folsäure benötigen die weißen Blutzellen, die an der Abwehr von gefährlichen Bakterien und Viren beteiligt sind. Ist zu wenig Vitamin B12 vorhanden, können die Immunzellen gefährliche Bakterien und Viren nicht mehr aufnehmen und zerstören.

Magnesium trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und zur normalen Muskelfunktion bei. Unser Körper kann Magnesium nicht selbst produzieren, daher nehmen wir das lebenswichtige Mineral über die Nahrung auf. Es ist vor allem in Haferflocken, Sonnen- oder Kürbiskernen, Nüssen, Spinat, (getrockneten) Bananen oder Zartbitterschokolade enthalten.

Zink und Selen - Schutz vor oxidativem Stress

Zink und Selen helfen dem Immunsystem, indem sie den Körper vor oxidativem Stress schützen.

Selen gehört zu den essentiellen Spurenelementen. Es ist Bestandteil von Enzymen, die Körperzellen vor aggressiven, freien Radikalen schützen. Im Leistungssport entstehen durch den hohen Sauerstoffumsatz während Training und Wettkampf vermehrt freie Radikale. Das erhöht den Bedarf an Selen während sportlich aktiver Phasen.

Zink ist Bestandteil von etwa 200 Enzymen und ein wahres Multitalent: Es ist unerlässlich für Wachstum, Vermehrung und Funktion jeder Zelle. Es ist ein Schlüsselelement, das in viele Stoffwechselvorgänge eingreift. Sein Einfluss reicht von der Immunabwehr über den Hormonhaushalt bis zur Haut, den Sinnesorganen und dem Nervensystem. Eine schlechte Versorgung trifft die Zellen zuerst, die sich schnell vermehren: das Abwehrsystem, die Darmzellen, Haut und Haare.

Das Spurenelement ist unter anderem in Hülsenfrüchten, Rindfleisch, Meeresfrüchten, Nüssen oder bestimmten Käsesorten enthalten. Die Zufuhr von Zink mit der Nahrung gilt in Deutschland als kritisch. Die für gesunde Erwachsene empfohlene tägliche Mindestmenge von 10 - 13 mg wird oft nicht erreicht. Das liegt zum einen an der geringen Zufuhr, zum anderen an der schlechten Bioverfügbarkeit des Zinks aus bestimmten Lebensmitteln.

HOHE BIOVERFÜGBARKEIT

Die besondere Rezeptur von SymbioVital® SPORT erhöht die Bioverfügbarkeit der Mikronährstoffe. Alle Inhaltsstoffe liegen in einer Form vor, die der Körper besonders gut aufnehmen kann. Die enthaltene Menge ist auf die optimale Entfaltung der Wirkungen abgestimmt.

Die praktische SymbioVital® Sport-Trinkampulle - immer griffbereit.

Inhalt: 12 Trinkfläschchen mit jeweils 10 ml = 120 ml