Reisebegleiter Durchfall

Wie der Urlaub ohne Verdauungssorgen gelingt

Wer in den Urlaub fährt, freut sich auf eine sorglose Zeit. Die einen ruft die Liege am Meer, die anderen wollen ganz in die Natur eintauchen oder sich körperlich verausgaben. Die Tage vor der Abreise sind häufig mit Stress verbunden, denn alles soll gut organisiert sein für einen Urlaub ohne Sorgen.

Endlich kann die schönste Zeit des Jahres beginnen. Die Unterkunft ist perfekt, der Strand ein Traum, das Freizeitangebot vielversprechend – doch dann schlägt Montezumas Rache oft gnadenlos zu: Der Reisedurchfall bestimmt nun die Urlaubszeit.

Gerade in südlichen warmen Ländern sind Magen-Darm-Erkrankungen keine Seltenheit. Der Grund: Hygienestandards sind dort niedriger als wir es gewohnt sind. Zusätzlich belasten Klima-Umstellungen und veränderte Ernährungsweisen den Körper. Das kann Darm und Immunsystem viel abverlangen.

Diese einfachen Regeln tragen zu einem durchfallfreien Urlaub bei:

  • Waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände regelmäßig.
  • Essen Sie nur Lebensmittel, die gekocht sind oder die Sie vor dem Verzehr schälen können. Alle anderen Lebensmittel sollten Sie meiden, da sie stark mit Bakterien belastet sein können
  • Trinken Sie kein Leitungswasser. Es können Bakterien und Viren enthalten sein. Verwenden Sie zum Trinken und Zähneputzen ausschließlich Wasser aus gekauften, original verschlossenen Behältern. Auch Wasserfilter helfen nur bedingt, da sie zwar Bakterien und Parasiten fernhalten, aber die wesentlich kleineren Viren durchlassen. Im Zweifel hilft nur Abkochen.
  • Verzichten Sie am besten auf Eiswürfel im Getränk und seien Sie besonders vorsichtig bei frischen und ungekochten Meeresfrüchten.
  • Kurzum: „Cook it, boil it, peel it or forget it!” - “Koch es, brat' es, schäl‘ es odervergiss es!”