Intensives Training

An die eigenen Grenzen gehen

Bei intensivem Training und Wettkampf gehen Sportler immer wieder an ihre Grenzen - und darüber hinaus. Sie trainieren das Herz-Kreislauf-System, erhöhen ihre aerobe und anaerobe Ausdauer und machen sich fit für ihre persönlichen Ziele.

Längere Trainingseinheiten belasten allerdings auch das Immunsystem. Das ist einer der Gründe, warum Ausdauersportler häufig unter grippalen Infekten leiden – nicht nur im Winter, sondern auch zu intensiven Trainings- und Wettkampfzeiten im Frühling und Sommer. Die Folge sind lästige Trainingsausfälle, die die Wettkampleistung beeinträchtigen können. Kurieren die Sportler die Infekte in der Wettkampfvorbereitung nicht vollständig aus, können schwerwiegendere Krankheiten entstehen.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, haben wir das neue SymbioVital® SPORT entwickelt, ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät).

Entwickelt für intensives Training und Wettkampf

SymbioVital® SPORT versorgt den Körper während der Trainingsphasen und beim Wettkampf mit den wichtigen Mikronährstoffen, die er während der Aktivitätsphasen verbraucht und über den Schweiß verliert.

Gründe für den erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen:

  • Eine hohe Muskelaktivität verbrennt mehr Nährstoffe.
  • Bei einem aktiven Stoffwechsel bilden sich mehr freie Radikale.
  • Über den Schweiß und andere Ausscheidungsorgane gehen mehr Nährstoffe verloren.
  • Intensives Ausdauertraining fordert das Immunsystem und den gesamten Verdauungstrakt.

SymbioVital® SPORT enthält eine einmalige Kombination aus aktiven Bakterienkulturen und Mikronährstoffen. Vitamine, Spurenelemente und Magnesium tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystem bei. Sie verringern Müdigkeit und Erschöpfung während hoher körperlicher Belastung und kurbeln den Energiestoffwechsel an.

Mit der neuen SymbioVital® SPORT Trinkampulle ist die Extraportion Fitness überall dabei und direkt verfügbar.

"Ich merke, dass ich mehr Energie habe. Selbst wenn ich müde werde, kann ich einfach weiter machen."

Endre Schumicky
Tanzcompagnie Giessen

Ziele SMART formulieren: Schritt für Schritt zum Ziel

Bei intensivem Training oder der Wettkampfvorbereitung gehen Sportler immer wieder an ihre Grenzen. Um die Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen, ist es wichtig, Ziele richtig zu setzen. Denn erreichen wir sie nicht, können Begeisterung und Wille schnell nachlassen.

Persönliche Ziele lassen sich besonders effizient mit Hilfe der SMART-Formel formulieren. Sie kommt eigentlich aus dem Projektmanagement und steht für:

  • Spezifisch: Ziele so konkret und präzise wie möglich formulieren. Zum Beispiel: Welchen Marathon will ich laufen? Zählt allein das Mitmachen oder strebe ich eine persönliche Bestzeit an?
  • Messbar: Ziele mit einer Maßeinheit wie Gewicht, Zeit oder Umfang verbinden. Zum Beispiel: Um wie viele Kilometer will ich mich in welchem Zeitraum steigern?
  • Attraktiv: Ziele positiv und motivierend ausdrücken. Wichtig ist dabei: Hand auf’s Herz – akzeptiere ich das formulierte Ziel wirklich und wie wird sich das Erreichen anfühlen?
  • Realistisch: Ziele dürfen herausfordern, aber nicht überfordern. Tipp: Welche Zwischenziele kann ich mir setzen, um nach und nach das Hauptziel zu erreichen?
  • Termingebunden: Ziele relativ genau terminieren, um darauf hinarbeiten zu können. Zum Beispiel: Kann ich das Ziel mit einem konkreten Ereignis verbinden?

So ist das gewünschte Ziel nur noch wenige Schritte entfernt!